Wintertipps für Hunde und Katzen Nr. 3 - Festschmaus auch für die Tiere? Oder lieber doch nicht?

Tiermedizin
von Mag. Katharina Spörk
Veröffentlicht am: 14.12.2021 16:23, zuletzt aktualisiert am: 25.03.2022 15:00

Wintertipps für Hunde und Katzen Nr. 3 - Festschmaus auch für die Tiere? Oder lieber doch nicht?

Besonders zu Weihnachten wird gerne gebacken, gekocht und herrlich geschmaust. Viele unserer Tiere möchten da gerne etwas mitnaschen, einige Speisen sind für unsere Vierbeiner wenig geeignet, manche sogar giftig.

Hier eine Checkliste* wovon unsere Tiere lieber nichts naschen sollten:

1.       Rosinen, Weintrauben, Birkenzucker

Diese Zutaten sind oft in Süßen Leckereien enthalten, sind jedoch für unsere Haustiere giftig. Besonders der Birkenzucker kann schon in kleinen Mengen schwere Vergiftungen auslösen.

 

2.       Schokolade, manche Nüsse, Alkohol

All das wird von Tieren oft gerne angenommen, auch Alkohol in Form von z.B. Eierlikör oder gefüllten Pralinen wird freiwillig gefressen. Dies kann zu schweren Vergiftungen führen.

 

3.       Germteig

Im Warmen Magen kann die Hefe beginnen sich auszudehnen und durch Fermentation wiederum Alkohol erzeugen.

 

4.       Essensreste

Große Mengen an fetthaltigen Speisen (für einen kleinen Hund oder eine Katze kann auch ein kleines Stück eine große Menge sein) kann zu einer Bauchspeicheldrüsenentzündung führen.

Knochen und Fischgräten können Verletzungen des Maules und des Verdauungstraktes führen und Verstopfungen verursachen.

Zwiebeln können sowohl im rohen als auch im gekochten Zustand Vergiftungen auslösen.

 

Um den Tieren eine Freude zu bereiten bitte nur geeignete Leckerlis geben und die Leckereien der Menschen unerreichbar für die Vierbeiner aufbewahren. So steht einem entspannten Weihnachten mit Ihrem Liebling nichts mehr im Wege.

 

Sollte ihr Tier etwas giftiges gefressen haben, bringen Sie es bitte so schnell wie möglich zum Tierarzt!

 *(Diese Liste zeigt die häufigsten für Tiere unverträglichen Lebensmittel auf, die in der (Vor-) Weihnachtszeit Probleme bereiten. Sie ist jedoch nicht vollständig, da es noch viele andere für Tiere giftige Lebensmittel gibt. Wenn Sie Ihrem Tier etwas füttern wollen, wovon Sie nicht wissen, ob es verträglich ist, bitte vorher gewissenhaft informieren!) 




Permalink: https://to.feldbach.vet/3onxu

Termin vereinbaren

Tel: 03152 4406